Rock & Blues never dies

Willkommen bei BLUE SHADE. Die neue Band spielt eigene Songs in einer Mischung zwischen Blues, Bluesrock, Hardrock und klassischem Rock. Wer in den 60ern und 70ern aufgewachsen ist, weiß zeitlose Musik zu schätzen – kompakte Songs mit aufregenden Gitarren. Hoffentlich stirbt der Rock ‘n’ Roll niemals aus.

Ich hatte das Glück, in den 60ern aufzuwachsen, als die Beatles noch die ersten vier Plätze der Hitparaden belegten und dann die Rolling Stones die Welt aufmischten. Als Kind kannte ich sie alle: die Hits der 60er von den Beatles, Rolling Stones, Kinks, Who, Hollies, Bee Gees, Small Faces, The Who, The Kinks usw.

Als Jugendlicher in den 70ern hatte ich dann meine eigene Musik mit Deep Purple, – wer erinnert sich nicht an Deep Purple In Rock –, Led Zeppelin, Jethro Tull, Yes, Genesis, Gentle Giant, Allman Brothers, Lynyrd Skynyrd, Santana, Frank Zappa, Supertramp, Toto und viele mehr, nicht zu vergessen der Jazzrock mit John McLaughlin’s Mahavishnu Orchestra und Weather Report.

In den 80ern hörte ich neben Classic Rock wie Huey Lewis oder Bryan Adams viel Hardrock wie Bon Jovi, Docken, Journey, Mr. Big und liebe heute immer noch den melodischen Hardrock, aktuell FM oder Bluesrock á la Rival Sons.

Ich hoffe, dass wir mit unserer neuen Band meinen Traum von der Musik verwirklichen können.

Benno Sökeland, 09.04.2019

Ein Gedanke zu „Rock & Blues never dies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.